Die Farbmenge berechnen einfach gemacht

Benutze einfach unseren Farbmengenrechner oder unsere einfache Anleitung wie man die passenden Liter Farbe "zu FuĂź" berechnet. Keine Angst, das ist super unkompliziert und du weiĂźt wie viel Farbe du in unserem Shop fĂĽr deine Wand und Zimmerdecke bestellen musst.

Wie viel Farbe Du brauchst?

Teste unseren praktischen Farbmengenrechner.

Farbmengenrechner

Hier zeigen wir Dir, wie Du die Farbmenge selbst berechnest:

1. Flächen berechnen. Als Faustregel gilt:

Die Grundfläche des Raumes messen (Länge x Breite), das Ganze x 3 nehmen. Damit hast Du die gesamten m² für Decken und Wände.

Willst Du nur die Wände streichen, nimmst Du (Länge + Breite) x 2 x die Höhe.

Beispiel: (3,00 m + 4,50 m) x 2 x 2,60 m = 39 m²  

2. Ganz wichtig: Die Beschaffenheit des Untergrunds prĂĽfen.

Leicht saugend (bereits gestrichene Flächen, vorgrundierte Flächen)

Stark saugend (frisch verputzte Flächen, ungrundierte Vliestapeten, neue Raufaser, Dekorputze)

Glatt (glatte Wände, Rigips, Vlies)

Rau (Dekorputze, Raufaser)

3. 1 x oder 2 x streichen?

Das ergibt sich aus der Beschaffenheit und dem Farbton. Eine dunkle Farbe auf einem hellen Untergrund musst Du immer zweimal streichen, umgekehrt genauso.

Unsere wohngesunden Mineralfarben decken extrem gut. Wir empfehlen Dir dennoch, 2 x zu streichen. Die volle Brillanz und Farbtiefe kommt so am besten zur Geltung. 

Ein zweiter Anstrich macht die Oberfläche unempfindlicher und das Streichergebnis ist besonders gleichmäßig. 

Bei einer weißen Decke oder Wand reicht ein Anstrich in der Regel aus.